FEBLISSA Golgi - Die Triggerpunktmassage

13.09.2019
Weiterempfehlen: Kategorie:

Experten zufolge werden 90 % der Schmerzen am Bewegungsapparat durch akute und chronisch verkürzte Muskeln verursacht. Darüber hinaus spielen auch verklebte und sich zusammen ziehende Faszien eine wichtige Rolle im Schmerzgeschehen. Unsere Sehnen sind Teil des faszialen Gewebes. Um diese Punkte zu verbessern, wird nach der Anamnese auf bestimmte Wirkpunkte gedrückt.

 

Camillo Golgi entdeckte den Golgi-Sehnenapparat. Hierbei handelt es sich um eine anatomische Struktur, die zu den Propriozeptoren gehört. Die Golgi-Rezeptoren messen permanent den Spannungszustand der Muskeln und melden diesen an das Nervensystem. Die Golgi-Rezeptoren reagieren auf Druck. D.h. durch einen physikalischen Reiz (Druck) von außen auf bestimmte Stellen, täuschen wir dem Nervensystem eine gefährliche Muskelkontraktion vor.

 

Es kommt zu einer sofortigen Entspannung des entsprechenden Muskels. Und was bedeutet das für Sie? Einen absolut entspannten körperlichen Zustand. Hier können selbst chronische Schmerzen der Vergangenheit angehören. Ziel ist die Wiederherstellung eines natürlichen Muskeltonus, sowie auch eine Balance zwischen den einzelnen Muskeln zu erreichen.

 

Die Golgi-Punkt Technik (eine auch so genannte Triggerpunktmassage) ist ein gewollt intensiverer Weg, einen sehr konkret Punkt-gebundenen Schmerzkreislauf zu durchbrechen. Deshalb bezeichnet man diese Technik auch als sogenanntes "Wohlweh".

 

Jetzt Termin reservieren.